Revision [392]

Last edited on 2015-03-11 14:15:50 by HenningJochem

No Differences

Revision [390]

Edited on 2015-03-11 14:07:33 by HenningJochem
Additions:
[[vmms Vewaltungsdienst für virtuelle Computer stoppen]]


Revision [389]

Edited on 2015-03-11 14:06:34 by HenningJochem
Additions:
======Ticks und Tricks zu Hyper-V======


Revision [381]

Edited on 2015-02-17 16:06:38 by HenningJochem
Additions:
[[Windows zurück]]
[[CategoryWindows]]
[[HomePage Startseite]]


Revision [360]

Edited on 2015-01-21 13:11:25 by HenningJochem
Deletions:
=====Erstellen eines virtuellen Computers in HyperV=====
Einen neuen virtuellen Rechner unter HyperV zu erstellen ist an sich nicht schwierig. Es gibt jedoch ein-zwei Dinge zu beachten.
In der rechten Spalte der HyperV-Konsole klicken wir unter dem Server, auf dem der virtuelle Rechner später laufen soll, auf **Neu** und dann **Virtueller Computer**.
Anschließend wählen wir im sich öffnenden Fenster einen passenden Namen für unseren zukünftigen virtuellen Rechner.
Sinnvoll ist es hier, selbst einen passenden Pfad anzugeben, sodass man weiterhin Ordnung auf der Platte (oder den Platten) des Hostsystems hält.
Weiter gehts mit der Zuweisung des Arbeitsspeichers. Da dieser Wert später problemlos geändert werden kann muss man sich hier noch nicht endgültig festlegen. Man sollte dem virtuellen Rechner allerdings schon soviel RAM zuweisen, dass das System sich installieren lässt und später auch läuft. 1024 MB sind in der Regel ausreichend.
Im nächsten Schritt wird das Netzwerk konfiguriert. Installiert man das System von einer CD/DVD oder *.iso kann man dies, wie das mit dem Arbeitsspeicher, auch später noch erledigen. Eventuell ist es sogar sinnvoll dem neuen virtuellen Rechner zunächst keine Netzwerkverbindung zu geben, um IP-Konflikte und ähnliches zu vermeiden.
Als nächstes ist die virtuelle Festplatte dran. Hier sollte man schon wissen, wie viel Platz der neue virtuelle Rechner in etwa benötigen wird. Spätere Änderungen sind zwar möglich, aber nicht immer einfach. Auch hier empfiehlt sich wieder ein vernünftiger Pfad zwecks Ordnung auf dem Hostsystem.
Kommen wir nun zum Thema Betriebssystem. Hier haben sich Images (*.iso) bewährt, die auf dem Hostsystem abgelegt werden. Die Installation geht so schneller und einfacher als mit CD/DVD, die an sich aber natürlich auch möglich sind.
Nach einem Klick auf **Weiter** geht es zum Abschluss des Assistenten. In der Übersicht lässt sich alles nochmal überprüfen. Mit einem Klick auf **Fertig stellen** wird die Einrichtung abgeschlossen und der virtuelle Computer angelegt.


Revision [358]

Edited on 2015-01-21 13:11:02 by HenningJochem
Additions:
[[Erstellen Erstellen eines neuen virtuellen Computers]]
Deletions:
[[HyperV Erstellen eines neuen virtuellen Computers]]


Revision [357]

Edited on 2015-01-21 13:09:44 by HenningJochem
Additions:
=====Erstellen eines virtuellen Computers in HyperV=====


Revision [356]

Edited on 2015-01-21 13:09:04 by HenningJochem
Additions:
[[HyperV Erstellen eines neuen virtuellen Computers]]
Deletions:
[[Erstellen eines neuen virtuellen Computers]]


Revision [355]

Edited on 2015-01-21 13:08:44 by HenningJochem
Additions:
[[Erstellen eines neuen virtuellen Computers]]
Deletions:
[[HyperV Erstellen eines neuen virtuellen Computers]]


Revision [354]

Edited on 2015-01-21 13:06:58 by HenningJochem [Erstellung]
Additions:

Einen neuen virtuellen Rechner unter HyperV zu erstellen ist an sich nicht schwierig. Es gibt jedoch ein-zwei Dinge zu beachten.

In der rechten Spalte der HyperV-Konsole klicken wir unter dem Server, auf dem der virtuelle Rechner später laufen soll, auf **Neu** und dann **Virtueller Computer**.

Anschließend wählen wir im sich öffnenden Fenster einen passenden Namen für unseren zukünftigen virtuellen Rechner.
Sinnvoll ist es hier, selbst einen passenden Pfad anzugeben, sodass man weiterhin Ordnung auf der Platte (oder den Platten) des Hostsystems hält.

Weiter gehts mit der Zuweisung des Arbeitsspeichers. Da dieser Wert später problemlos geändert werden kann muss man sich hier noch nicht endgültig festlegen. Man sollte dem virtuellen Rechner allerdings schon soviel RAM zuweisen, dass das System sich installieren lässt und später auch läuft. 1024 MB sind in der Regel ausreichend.

Im nächsten Schritt wird das Netzwerk konfiguriert. Installiert man das System von einer CD/DVD oder *.iso kann man dies, wie das mit dem Arbeitsspeicher, auch später noch erledigen. Eventuell ist es sogar sinnvoll dem neuen virtuellen Rechner zunächst keine Netzwerkverbindung zu geben, um IP-Konflikte und ähnliches zu vermeiden.

Als nächstes ist die virtuelle Festplatte dran. Hier sollte man schon wissen, wie viel Platz der neue virtuelle Rechner in etwa benötigen wird. Spätere Änderungen sind zwar möglich, aber nicht immer einfach. Auch hier empfiehlt sich wieder ein vernünftiger Pfad zwecks Ordnung auf dem Hostsystem.

Kommen wir nun zum Thema Betriebssystem. Hier haben sich Images (*.iso) bewährt, die auf dem Hostsystem abgelegt werden. Die Installation geht so schneller und einfacher als mit CD/DVD, die an sich aber natürlich auch möglich sind.

Nach einem Klick auf **Weiter** geht es zum Abschluss des Assistenten. In der Übersicht lässt sich alles nochmal überprüfen. Mit einem Klick auf **Fertig stellen** wird die Einrichtung abgeschlossen und der virtuelle Computer angelegt.





Revision [353]

The oldest known version of this page was created on 2015-01-21 12:53:36 by HenningJochem [Erstellung]
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki