IP-Adresse etc lassen sich unter Debian wie folgt bequem per Kommandozeile ändern:


Mit
 ifconfig -a
lassen sich alle Netzwerkschnittstellen anzeigen (evtl. sudo/root nötig).

Bei unseren Serven zeigt dieser Befehl aktuell zwei Schnittstellen an, eth1 und lo.

Sollte hier bei eth1 keine bzw. eine falsche IP-Adresse konfiguriert sein, lässt sich dies leicht beheben:
ifcongif eth1 141.20.108.XXX netmask 255.255.254.0 up

Überprüfen mit:
ifconfig eth1


IP-Adresse dauerhaft festlegen

Da uns die mit der obigen Methode festgelegt IP-Adresse leider nur bis zum nächsten Neustart erhalten bleibt schreiben wir, falls gewünscht, einen kleinen Eintrag in die Konfigurationsdatei.

Hierzu öffnen wir die Konfigurationsdatei (mit sudo davor, wenn nicht als root eingeloggt):
nano /etc/network/interfaces


In der Konfigurationsdatei wird die Netzwerkkarte standardmäßig mit eth0 bezeichnet.
Da unserer Netzwerkkarte aber die Bezeichnung eth1 (bitte immer selbst nochmal überprüfen!) zugewiesen ist ändern wir das in der Konfigurationsdatei.
# The primary network interface
allow-hotplug eth1
iface eth1 inet static
address 141.20.108.XXX
netmask 255.255.254.0
broadcast 141.20.108.255
gateway 141.20.108.1


Nach einem Neustart sollte die uns die Konfiguration nun erhalten bleiben.

There are no comments on this page.
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki